Grete-Minde-Turnier vom 20.03.2011 in Tangermünde

zur Übersicht

burger judokas zeigen viel siegeswillen in tangermünde
Am Sontag den 20.03 fand in Tangermünde das 11. Grete-Minde-Turnier in den Altersklassen U8, U10, U12 und U14 statt. Aus 16 Vereinen waren ca. 160 Gäste angereist, darunter auch der Judo-Club Burg e.V., der mit fünf Wettkämpfern vertreten war.
In der U8 bis 23,5 kg gingen Tim Kobel und William Naumann an den Start.
Tim erwischte keinen guten Start an diesem Tag und musste sich in seinem ersten Kampf geschlagen geben. Im zweiten Kampf traf er auf Vereinskameraden William, den er nach gutem Kampf von beiden durch einen Hüftwurf besiegen konnte. Auch seinen dritten Gegner konnte Tim erfolgreich zu Boden werfen und sich somit den ersten Platz sichern.
Für William Naumann war es erst der zweite Wettkampf, hoch motiviert ging er in seinen erst Kampf. Er versuchte Vieles vom erlernten Wissen anzuwenden und so gelang es ihm seinem Gegner in eine Festhalte zu zwingen und somit den Kampf zu gewinnen. Als nächster Gegner stand ihm Tim Kobel gegenüber hier setzte sich der etwas erfahrenere Tim durch. Im letzten Kampf des Tages zeigte er noch mal alles und konnte in Führung gehen, die er auch bis kurz vor Schluss beibehielt ein kleiner Fehler aber kostete ihm den Sieg. Doch am Ende reichte es trotzdem für den zweiten Platz den er stolz allen zeigte.
Lisa-Marie Rudolf, die bis 24,8 kg in der U12 antrat, hatte nur eine Gegnerin die sie aber von Anfang an gut beherrschte und durch mehrere Wurftechniken den Kampf für sich entscheiden konnte.
Laura Kobel begann ihren Wettkampftag in der U12 bis 35,8 kg sehr schnell und entschlossen nach nur ein paar Sekunden warf sie ihre Gegnerin auf die Matte. Im zweiten Kampf ging sie mit ebenso viel Siegeswillen zur Sachen und auch hier konnte sie sich nach erfolgreicher Festhalte über ihren Sieg freuen. Ihre letzte Gegnerin machte ihr es leider nicht ganz so leicht, beiden versuchten viel doch am Ende verlor Laura, konnte sich aber dennoch über Platz zwei freuen.
Letzer im Bunde war Tobias Conrady. Auch er begann selbstbewusst seine Kämpfe und besiegte so sehr schnell seinen ersten Gegner. Auch den Zweiten konnte er für sich entscheiden nur ein kleiner Fehler kostete ihm in seinem letzten Kampf den Sieg und so reichte es am Ende nur für Platz zwei.
Mit zweimal Gold und dreimal Silber wurde er Judo-Club Burg e.V. neunter in der Mannschaftswertung.

Andreas Schulze
Jugendwart