Anfängerturnier in Magdeburg 27.02.2011

zur Übersicht

judo-club burg startet mit erfolg in die neue saison

Mit zwei 1. Plätzen, zwei 2. Plätzen und einem 3. Platz startete der Judo-Club Burg in die Saison 2011.Am 27.02.2011 fand das Anfängerturnier in Magdeburg statt. Teilnehmer aus 4 Bundesländern und 18 Vereinen nahmen an diesem Turnier teil. Einen Wettkampf mit 160 Judokas gab es zu bewältigen. Ein Großes Lob an den FSV Magdeburg (Ausrichter des Turnieres) der wegen diverser anderen wichtigen Veranstaltungen im Personal doch sehr gebeutelt war. Allen Hürden zum Trotz meisterten sie alle Schwierigkeiten ohne große Verzögerungen.
Tim Kobel startete in der U8 bis 22 kg. Seinen Gegnern vom SRZ Leipzig gegenüber zeigte er gleich was in ihm steckte. Mit einem O-goshi (Hüftwurf)konnte er nach ca. 30 Sekunden den Kampf für sich entscheidenden. Seinen zweiten Gegner bezwang er mit einem O-Soto-otoshi und sicherte sich damit den 1. Platz
Felix Rudolf und Mika Heinrich gingen in der U10 an den Start. Für Felix war das keine leichte Aufgabe. Gleich 10 Gegner traten in seiner Gewichtsklasse bis 27,4 kg an. Doch Felix lies sich davon nicht beeindrucken und konnte alle seine Kämpfe vorzeitig mit Ippon (ganzer Punkt) gewinnen. Die ersten 3 Kämpfe beendete er mit seiner Spezial Technik Tai-otoshi bereits nach 20 Sekunden. Im Finale traf er auf Jonte Förster vom FSV Magdeburg. Beide standen sich schon öfters gegenüber, meist mit dem glücklicheren Ende für Jonte. Auch diesmal sollte es nicht anders sein. Nach einer Aktion von Felix, die auch mit einem Yuko (viertel Punkt) bewährtet wurde, viel er in eine Festhallte seines Gegners. Aus dieser konnte er sich nicht mehr befreien und verlor so das Finale. Mit einem 2. Platz war er trotzdem Stolz auf seine erbrachte Leistung.
Für Mika lief es nicht ganz so rund. Er konnte aber in seiner Gewichtsklasse einen sehr guten 3. Platz belegen. Sein erster Gegner war sehr unangenehm und Mika verlor auch diesen Kampf. Angespornt von seinem Trainer und Eltern wollte er im 2. Kampf alles besser machen. Hier zeigte Mika was in ihm steckte. Mit einem O-goshi bezwang er seinen Gegner schon nach 35 Sekunden. In seinem 3. Kampf musste er jedoch nach einem unbeabsichtigten Kopfstoß seines Gegners aufgeben. Mika war trotz alledem sehr stolz auf seine Leistung.
In der U12 Starteten Laura Kobel in der Gewichtsklasse bis 37,7 kg und Tobias Conradi bis 31,7 kg. Laura lies ihren Gegnerinnen keine Chance und variierte ihre Würfe nach Belieben. Sie Gewann alle Ihre Kämpfe vorzeitig mit Ippon und holte sich damit verdient den 1. Platz.
Auch für Tobias lief es wie am Schnürchen. Auch er konnte seine Kämpfe vorzeitig beenden und sicherte sich somit den Einzug ins Finale. Dort hatte er so seine Problem mit seinem Gegner. Obwohl er ihm technisch überlegen war, verletzte er sich leicht und musste kurz darauf aufgeben. Doch auch er war sehr stolz auf seinen gewonnenen 2. Platz.
Einem Großen Dank gilt dem Trainer Frank Rudolf und den Eltern, die Ihre und auch den anderen Kindern des Judo-Club Burg immer tatkräftig zur Seite stehen.

Frank Rudolf