BEM u12 in Gardelegen

zur Übersicht

2mal gold und 3mal silber bei bem für JCB
Am 04.03.2012 fand in Gardelegen die Bezirkseinzelmeisterschaften (BEM) der Altersklasse u12 im Judo statt. Hierzu waren ca. 80 Sportler nach Gardelegen gefahren, die sich hier für die Landeseinzelmeisterschaften (LEM) am 18.04. in Genthin qualifizieren wollten.
Der Judo-Club Burg war mit fünf Sportlern vertreten.
In der Gewichtsklasse bis 25,2kg ging Miká Heinrich auf die Matte. In seinem Kampf gegen Maximilian Ritter (VfB Germania Halberstadt) gelangen Miká gute beidseitige Wurfansätze. Jedoch wurde er zweimal durch seinen Gegner ausgekontert und holte sich so den 2.Platz.
Bis 32,2kg vertrat Tobias Conradi die Farben des Judo-Club Burg. Im ersten Kampf gegen Leonardo Graßhoff (1.Schönebecker Judoclub) konnte Tobias durch mehrere Wurftechniken punkten und den Kampf für sich entscheiden. Seine zweite Begegnung gegen Eduard Yurschenko (Judo-Club Genthin) ging nach gutem Griffkampf und Wurfansätzen leider durch eine Hebeltechnik am Boden gegen Tobias aus. Seinen letzten Gegner an diesem Tag, Dustin Pocher (PSV Gardelegen), konnte Tobias nach einer erfolgreichen Wurftechnik und anschließender Festhalte vorzeitig für sich entscheiden und sicherte sich so den 2.Platz.
Der dritte Sportler in den Reihen des Judo-Club Burg war Patrick Bernhardt (-51kg). In seinem Kampf gegen Jannes Kropa (TSV Tangermünde) ging er nach erfolgreicher Wurftechnik siegreich von der Matte. Im zweiten Kampf stand ihm Hannes Singer (FSV Magdeburg) gegenüber. In dieser Begegnung war Patrick klar kampfbestimmend und konnte ihn durch eine Festhalte besiegen. Auch seinen dritter Kampf an diesem Tag gegen Denis Wegele (PSV Salzwedel) dominierte er und beendete ihn mit Wurftechnik und anschließender Festhalte zu seinen Gunsten. Am Ende errang Patrick bei seinem dritten Turnier den Bezirksmeistertitel.
Lisa-Mari Rudolf (-28,2kg) verpasste einen guten Start ins Turnier und unterlag Johanna Giesel (VfB Germania Halberstadt). Im zweiten Kampf gegen Christina Nöldge (Haldenslebener Judoclub) lief es besser und sie gewann durch eine Festhaltetechnik vorzeitig. Der Bodenkampf lag Lisa an diesem Tag, denn auch ihre dritte Begegnung gegen Annabell Bedau (FSV Magdeburg) konnte sie nach guten Ansätzen im Stand letztendlich durch eine Bodentechnik für sich entscheiden. Sie erzielte so einen 2.Platz.
Die Letzte im Bunde war Laura Kobel (-40,8kg), sie konnte ihre Kämpfe gegen Anna Louisa Wiehe und Pauline Winkler (beide BSV Wanzleben) durch Wurftechniken und darauffolgende Festhalten gewinnen und erlangte ebenfalls den Bezirksmeistertitel.
Damit qualifizierten sich alle Sportler und Sportlerinnen für die in zwei Wochen stattfindenden LEM.


M. Lübke
(Sportwart)